Sie sind hier: Konditionen / Fördermöglichkeiten
Mittwoch, 2018-12-12

Nutzen Sie die Bildungsprämie!

Gefördert werden unter bestimmten Vorrausetzungen: 

Erwerbstätige (einschließlich: gering-Beschäftigte, mithelfende Familienangehörige (jeweils ohne andere Hauptbeschäftigung ) und Beschäftigte in Mutterschaftsurlaub oder Elternzeit) sowie Berufsrückkehrerinnen und Berufsrückkehrer.

Nicht gefördert wird die Weiterbildung von Nichterwerbstätigen (z.B. in Schule, Ausbildung oder Studium, im Ruhestand oder nach Geschäftsaufgabe) oder von Beschätigten in öffentlich geförderten Beschätigungsverhältnissen sowie von Nichterwerbsfähigen

Prämiengutschein nur, wenn das zu versteuernde, jährliche Einkommen die Höchstgrenze gem. §§2a WoPG (Stand November 2009: 25.600 EUR, bei gemeinsam Veranlagten 51.200 EUR) nicht übersteigt

Es ist unter Umständen eine Förderung von Seminaren oder Einzelcoaching über die sogenannte Einzelförderung möglich. (nach §§ 48 ff. SGB III) Sie können Ihre/n Sachbearbeiter/in danach fragen.
(Der Bildungsgutschein für Erwerbslose gilt i.d.R. nur für von der Agentur für Arbeit oder der BAGIS zertifizierte Bildungsmaßnahmen!)