Sie sind hier: News
Mittwoch, 2018-12-12
< Die Liebe in die Zukunft tragen
Samstag, 24.08.2013 13:50 Alter: 5 Jahre

Berufswahl beginnt im Kopf

Klarheit und Wissen über das eigene Berufsziel erleichtert die Berufswahl enorm.   Wenn Menschen sich berufliche oder persönliche Ziele setzen haben Sie im günstigsten Fall eine klare Vorstellung davon, wie es aussieht wenn sie am Ziel angekommen sind.


Im ungünstigsten Fall haben sie nicht ihr eigenes Bild verinnerlicht sondern Zielvorstellungen von anderen als eigenen Wunsch manifestiert. Wir alle sind beinflussbar durch Werbung, Erzählungen und gezielte Beeinflussung seitens Medien und Berufsverbänden die händeringend Nachwuchs und Fachpersonal suchen.

Aber auch Eltern stülpen ihren Kindern oft unbewusst durch die eigenen Erzählungen und die glorreiche Ausschmückung des Traumberufes den eigenen Berufswunsch als Tarnkappe über.

Hat sich die Berufsgeschichte erst mal in den jugendlichen Köpfen festgesetzt, muss sich so mancher Schüler nicht mehr mit seiner eigenen Person beschäftigen. Nicht bedacht wird hier oft von den Eltern die es ja gut mit ihren Kindern meinen, dass Berufsbilder sich so rasant verändern, dass ihre eigen Vorstellung von dem nicht erreichten Beruf bereits der Welt der Fantasie entspringt und mit der Realität nichts mehr zu tun hat.

Dieses Phänomen der unklaren Berufsvorstellung erlebe ich oft im Bewerbungstraining mit Schülern aber auch mit Erwachsenen. Da gibt es einen Berufswunsch und eine Vorstellung was dieser Beruf bietet und welche Tätigkeiten ich dort ausführen soll. Was aber oft nicht klar zu Ende gedacht wurde ist ob dieser Beruf überhaupt der eigenen Persönlichkeit, den heutigen Stärken, den eigenen Interessen und dem eigenen Wertesystem entspricht.  Nicht selten wird der Berufswunsch nur nebelhaft formuliert. „ Ich möchte etwas mit Menschen machen,“ ist eine der unklaren Formulierungen die nicht wirklich weiter helfen.

Im Coaching Prozess erarbeite ich in diesen Fällen innerhalb zwei Stunden eine klare Vorstellung über die gewünschte Berufsrichtung. Wenn die Richtung klar ist dann ist die Berufswahl meist schnell erledigt. Denn hier können Schüler und Erwachsene sich dann gezielt über die zu ihnen passenden Berufsbilder informieren. Um ein umfassendes Profil zu erhalten kann das Coaching durch eine vierstündige Profilpass-Beratung ergänzt werden. Letztendlich einsteht so ein Verhaltens, Interessen- und Kompetenzprofil das Klarheit schafft über sich als Person und die persönliche und berufliche Ausrichtung.